NSK-Leistungssport

Stützpunkt-Konzept

Das NSK-Stützpunktkonzept für Leistungssportler

Neben dem wöchentlichen Vereinstraining (normal 2 x ¾ Stunde im Rahmen der normalen jährlichen Mitgliedsgebühr) gibt es für Sportler der NSK-Probefördergruppe, der NSK-Fördergruppe und der NSK-Leistungssportgruppe die Möglichkeit, ein Fördertraining zur Leistungssteigerung abzuschließen.

Hierzu bietet der NSK verschiedene Stützpunktpakete zu einem zusätzlichen Mitgliedsbeitrag an. Für das Stützpunkttraining hat der NSK separate Stützpunkt-Trainingszeiten aufgeführt, wo dieses zusätzliche, exklusive Fördertraining stattfindet. Hierbei werden die Küren exklusiv in den Morgenzeiten zwischen 6:00 und 8:30 Uhr einstudiert und trainiert.

Berechtigt zur Teilnahme am NSK-Stützpunktkonzept sind nur die NSK-Sportler der NSK-Probefördergruppe, der NSK-Fördergruppe und der NSK-Leistungssportgruppe, die die Richtlinien gemäß dem „NSK-Konzept zur Förderung des Eiskunstlauf-Leistungssports“ einhalten (nachzulesen auf der NSK-Homepage).

Der Vertrag zum ergänzenden Stützpunkttraining gilt jeweils für eine Eislaufsaison. Eine Aufstockung wärend der Saison ist möglich, eine Reduzierung wird ausgeschlossen.

Das Mindestangebot umfasst die zusätzlichen Trainingsstunden je Woche je nach gewähltem Stützpunkt-Paket.

 

 

Die Gruppeneinteilung auf dem Eis, die Terminvereinbarung „wer trainiert wann“ und die Zuordnung der trainingsbegleitenden Maßnahmen erfolgt durch die NSK-Stützpunkttrainer. Es können jederzeit Gruppenveränderungen durchgeführt werden, um ein Training in homogenen Gruppen zu gewährleisten. Die Trainerauswahl erfolgt durch die Obleute des NSK zusammen mit dem NSK-Vorstand. Für das gewählte zusätzliche Fördertrainingsangebot (Stützpunktpaket) ist ein monatlich zu erbringender finanzieller zusätzlicher Mitgliedsbeitrag festgelegt. Diese Stützpunktmitgliedsbeitrag wird monatlich im Voraus per SEPA-Lastschriftverfahren vom NSK eingezogen.

Der NSK nutzt hierzu das bereits bestehende, vorhandene SEPA-Mandat, welches  auch für die normalen Mitgliedsbeiträge benutzt wird und bucht vom gleichen Konto des Mitglieds ab. Bis zur Zahlung besteht kein Anspruch auf Teilnahme am Stützpunkttraining. Bei Vorlage eines Attestes und bei mehr als 10 Tagen Trainingsausfall pro Monat kann es im Einvernehmen mit dem NSK-Vorstand einen Kostennachlass geben und sollte Leistungssport generell aus gesundheitlichen Gründen beendet werden, nach Vorlage eines entsprechenden ärztlichen Attestes und unter Einhaltung einer Frist von einem Monat, ist der Stützpunktvertrag auch vorzeitig kündbar..

 

 

Paket-AuswahlLeistungsumfangZusätzlicher Mitgliedsbeitrag
Stützpunktpaket I1 x ¾ Stunde/Woche zus. Fördertraining (nachmittags)
 
45,00 Euro pro Monat
Stützpunktpaket II1 x ¾ Stunde/Woche zus. Fördertraining (nachmittags)
plus 1 x ¾ Stunde/Woche Kürtraining (morgens 6:00 – 8:30 Uhr)
85,00 Euro pro Monat
Stützpunktpaket III2 x ¾ Stunde/Woche zus. Fördertraining (nachmittags)
plus 1 x ¾ Stunde/Woche Kürtraining (morgens 6:00 – 8:30 Uhr)
plus Lehrgangsteilnahme in den Herbstferien
130,00 Euro pro Monat
Stützpunktpaket IV2 x ¾ Stunde/Woche zus. Fördertraining (nachmittags)
plus 2 x ¾ Stunde/Woche Kürtraining (morgens 6:00 – 8:30 Uhr)
plus Lehrgangsteilnahme in den Herbstferien
165,00 Euro pro Monat
Stützpunktpaket V3 x ¾ Stunde/Woche zus. Fördertraining (nachmittags)
plus 2 x ¾ Stunde/Woche Kürtraining (morgens 6:00 – 8:30 Uhr)
plus Lehrgangsteilnahme in den Herbstferien
185,00 Euro pro Monat