Deutsche Meisterschaft im Eiskunstlaufen 2022

Bedingungen

Bedingungen zum Ticketverkauf:

Generelle Hinweise:
Die Vorverkaufsgebühr beinhaltet auch die Ticketshop-Service- und Systemgebühr, das Porto und die Versandkosten der Tickets. Alle Preise enthalten soweit erforderlich die fällige Umsatzsteuer.

Die Eissporthalle ist während der Veranstaltung geheizt - bitte bringen Sie keine Decken oder Kissen mit!

Die Mehrzahl der Sitzplätze sind Sitzbänke. Zuschauer mit Rückenproblemen können gerne die roten Schalensitze am Kopf der Eishalle benutzen.

Das Mitbringen von Getränken und Speisen ist nicht gestattet. Vor der Veranstaltung, in den Pausen und nach den Vorstellungen werden in der Eissporthalle warme und kalte Getränke und Snacks zum Kauf angeboten.

Den Sicherheitskräften des Veranstalters ist Folge zu leisten.

Der Preis pro Ticket ist auf allen Plätzen gleich. Kinder unter 3 Jahren sind kostenfrei - haben aber keinen Sitzplatzanspruch. Hinweis: Man sieht von allen Plätzen gleich gut, da die gesamte 30 x 60 m große Eisfläche von überall gleich einsehbar ist.

Veranstaltungsort:
Eissporthalle im Südpark in Neuss-Reuschenberg
Jakob-Koch-Str. 1, 41466 Neuss - direkt an der Autobahnausfahrt A57 „Neuss-Reuschenberg“.
Es sind vor und hinter der Eissporthalle genügend Parkplätze vorhanden.

Hinweis für Rollstuhlfahrer und Behinderte:
Leider ist die fast 50-jährige Neusser Eissporthalle derzeit noch nicht rollstuhlgerecht und hat auch keine Behindertentoilette. Die entspr. Umbauten und Sanierungen sind erst für 2022 und 2023 geplant. Rollstuhlfahrer und Behinderte, die an der Deutschen Meisterschaft im Eiskunstlaufen teilnehmen möchten, werden daher gebeten, vor der Ticketbestellung mit dem Veranstalter Kontakt aufzunehmen, um eine mögliche Teilnahme abzustimmen (telefonisch unter 02131/2069200 oder via E-Mail unter info@nsk-neuss.de).

Ticket-Verkaufsbedingungen und Auftragsabwicklung:
Nach Eingang der Ticketbestellung erhält der Auftraggeber vom Veranstalter der Deutschen Meisterschaft 2022 in Neuss (dies ist die Neusser Eismärchen GmbH, eine 100%ige Tochter des Neusser Schlittschuh-Klub e.V.) eine verbindliche Auftragsbestätigung via E-Mail. Innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Auftragsbestätigung muss dann der gesamte Ticketpreis vom Auftraggeber auf ein Konto des Veranstalters überwiesen werden, welches dieser in der Auftragsbestätigung angibt. Der Auftraggeber erhält vom Veranstalter dann eine Bestätigung über den Zahlungseingang, welches eine rechtsverbindliche Bestätigung für die Ticket-Anwartschaft darstellt. Aufgrund der sich ständig ändernden Corona-Schutzbestimmungen werden die Tickets erst ca. 2 Wochen vor der Veranstaltung an den Auftraggeber verschickt (parallel erfolgt per E-Mail die Versandinformation). Auf den Tickets befinden sich dann auch die genauen Angaben bzgl. der Sitzplätze in der Eissporthalle und den dann einzuhaltenden Corona-Schutzbestimmungen.

Wie oben dargestellt, informiert Sie der Veranstalter bis zum Veranstaltungsbeginn laufend über E-Mail über Corona-Schutzbestimmungen, die Ticketzustellung usw. bitte schauen Sie daher regelmäßig in Ihren E-Mail-Briefkasten!

Hinweise zu Covid 19:
Derzeit gilt in NRW nach der Corona-Schutzverordnung (CoronaSchVO) vom 17.8.2021 für Sportveranstaltungen in Hallen mit voller Zuschauerbelegung die sog. 3G-Regel (= geimpft, genesen oder getestet) und außerhalb der Sitzplätze, an den Verkaufsständen, Gängen und Laufwegen die sog. AHA-Regel (1,5 m Abstand halten, Hygiene beachten und im Alltag Mund-Nase-Maske tragen). Wir möchten hier ergänzend darauf hinweisen, dass verschiedene staatl. Stellen und Politiker derzeit fordern, zu Freizeitaktivitäten nur noch Geimpfte und Genesene zuzulassen – welches dann der sog. 2G-Regel entsprechen würde. Welche Vorgaben letztendlich aber im Dezember 2021 für die Durchführung der Deutschen Meisterschaft im Eiskunstlaufen gelten, kann derzeit niemand voraussagen. Die Mehrheit aller Stimmen besagen aber, dass man Geimpften die Grundrechte zur Veranstaltungsteilnahme nicht entziehen kann.

Sollten Widererwarten im Dezember 2021 Zuschauerbeschränkungen aufgrund der Corona-Pandemie bestehen und der Veranstalter kann dann die Tickets aufgrund dieser Vorgaben nicht ausliefern, erhält der Auftraggeber den gezahlten Eintrittspreis voll erstattet – es besteht dann alternativ noch die Möglichkeit, die DM2022 im Pay-Internet-TV (SPORTDEUTSCHLAND.TV) zu verfolgen.

Jede Person, die Symptome von Covid-19 zeigt (z.B. anhaltender Husten, Fieber, Verlust des Geschmack- oder Geruchssinns), sollte an der Veranstaltung nicht teilnehmen. Es gelten die Corona-Schutzverordnungen von NRW bzw. des Gesundheitsamtes des Rhein-Kreises Neuss.

Der Neusser Bürgermeister Reiner Breuer äußerte ergänzend hierzu: „Mit der Deutschen Meisterschaft im Eiskunstlaufen wird zum Ende des Jahres ein herausragendes Sportereignis in Neuss stattfinden. Falls im Dezember noch ein Sicherheits- und Hygienekonzept aufgrund der Pandemie notwendig ist, wird die Stadt Neuss den NSK unterstützen, um die Veranstaltung zu einem vollen Erfolg werden zu lassen. Außerdem freue ich mich sehr, die Schirmherrschaft für dieses hochkarätige Event zu übernehmen.“

Datenschutz:
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mailadressen, Namen, Anschriften, Telefon) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die im Rahmen des Internet-Ticket-Shops erhobenen personenbezogenen Daten werden ohne Einwilligung des Nutzers nur zur Vertragsabwicklung und Bearbeitung von Anfragen genutzt. Für die Verarbeitung von Daten sind Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b und Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f der Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) maßgebend.

Geschäftsbedingungen:
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen („AGB“) gelten für die Teilnahme und den damit zusammenhängenden Ticket-Verkauf für die Veranstaltung „Deutsche Meisterschaft im Eiskunstlaufen 2022“, ausgerichtet durch den untenstehenden Veranstalter. Der Umfang der vertraglichen Leistung im Rahmen der Veranstaltung ergibt sich aus den Informationsunterlagen und den Angaben auf der Veranstaltungswebseite. Der Veranstalter gibt mit den auf der Website www.dm2022.org gemachten Angaben ein Angebot für den Abschluss eines Ticket-Kaufvertrages ab. Der Auftraggeber als Kunde nimmt dies Angebot für den Abschluss eines Ticket-Kaufvertrages an, indem er den Bestellvorgang vollständig durchführt und in der letzten Bestellmaske auf den „Bestellen“-Button klickt. Die wirksame Annahme des Angebots durch den Auftraggeber setzt voraus, dass der Auftraggeber in der Bestellmaske alle erforderlichen Felder ausgefüllt hat. Der Vertrag über die Teilnahme an der Veranstaltung kommt erst zustande, nachdem der Veranstalter die Anmeldung gegenüber dem Auftraggeber schriftlich via E-Mail bestätigt hat und der Auftraggeber den Preis gezahlt hat. Änderungen und/oder Ergänzungen des Vertrages bedürfen der Textform. Es wird seitens des Veranstalters keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen übernommen.

Haftungsansprüche gegen den Veranstalter, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens des Veranstalters kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Veranstalter behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

Der Veranstalter haftet in jedem Fall unbeschränkt nach dem Produkthaftungsgesetz, für vorsätzlich oder grob fahrlässig verursachte Schäden, bei arglistigem Verschweigen von Mängeln, sowie für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit. Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (sog. Kardinalpflichten), die nur auf einfacher Fahrlässigkeit beruht, haftet der Veranstalter beschränkt auf den Ersatz des vorhersehbaren, vertragstypischen Schadens. Außer in den beiden oben genannten Fällen haftet der Veranstalter nicht für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht wurden. Soweit die Haftung des Veranstalters nach den vorstehenden Absätzen ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung ihrer Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.

Der Veranstalter ist nicht bereit oder verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teilzunehmen. Sollten einzelne Bestimmungen der vorstehenden Bedingung unwirksam sein oder werden, wird hierdurch die Gültigkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen gelten dann die gesetzlichen Bestimmungen. Es gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland, Gerichtsstand ist Neuss.

zurück